Zwei Auszeichnungen für die Ev. Erwachsenenbildung im Saarland

17. Oktober 2022 0 Von Wolf-Dieter

Am Freitag, dem 14.10., wurden die Preisträger des 8. Saarländischen Weiterbildungspreises gekürt. Dabei belegte die Ev. Familienbildungsstätte Saarbrücken mit ihrem Arbeitskreis “Zeitgemäße Bildung” den zweiten Platz (dotiert mit 2.000 €). Seit März 2020 trifft sich die Gruppe online, vor Ort oder in hybrider Form, um aktuelle Fragen der zeitgemäßen Erwachsenenbildung zu diskutieren. In Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft für Ev. Erwachsenenbildung im Saarland bietet sie den Kursleitenden zudem die Gelegenheit, eigene Onlineformate in der Gruppe zu präsentieren und gemeinsam über das gute Gelingen nachzudenken. Hier im Blog sammelt der Arbeitskreis weiterführende Infos und verweist auf externe Angebote im Feld der Bildung.

Die Ev. Akademie im Saarland erreichte mit ihrem Blended-Learning Seminar: “Sterben in Würde – was ist Lebensqualität am Lebensende?” den dritten Platz (dotiert mit 1.000 €). In einem Wechsel aus Online- und Präsenzphasen bot das Seminar unterschiedliche Zugänge zum Thema an. Ein passwortgeschützter Blog ermöglichte den beobachtungsfreien Austausch. Exkursionen ins Völklinger Krematorium, zum Alten Friedhof in Sankt Johann, zum Beerdigungsinstitut Duchene in Ludweiler, zwei Videokonferenzen sowie ein Filmabend in den Räumen der Akademie rundeten das Angebot ab.

Wir gratulieren herzlich der Kath. Erwachsenenbildung im Kreis Saarlouis e.V. zum ersten Preis für “Stress runter – Selbstkontrolle rauf”. Das Anti-Stress-/Selbstkontrolle-Training in der JVA Ottweiler und in Saarbrücken konnte auch während der Pandemie erfolgreich durchgeführt werden. Übungskarten und eine CD in einfacher Sprache ersetzen dabei die Präsenztreffen vor Ort.

Ebenso herzlich gratulieren wir dem Adolf-Bender-Zentrum in Sankt Wendel. Mit ihrem Projekt “Reclaim the School – Stärkung der Schülervertretungsarbeit im Saarpfalz-Kreis und weltweit” belegten sie einen weiteren dritten Platz.

Unser besonderer Dank gilt Willi Kräuter (Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes) und Elke Rieder (BildungsNetzSaar). Ohne ihr Engagement, ihre Leidenschaft für die Erwachsenenbildung im Saarland und ihre offenen Ohren für deren Anliegen, wäre die Bildungslandschaft in diesem Feld ein karger Acker. Beide beenden in nächster Zeit altersbedingt ihre beruflichen Tätigkeiten.

Foto: Kathrin Eckhart