Hilfe für Geflüchtete – Ukraine

Auf dieser Seite sammeln wir Infos zum Thema “Hilfe für Geflüchtete – Digitale Angebote”. Aktuell erreichen uns Anfragen zur konkreten Hilfe für Menschen aus der Ukraine. Die neuesten Hinweise findet ihr oben auf dieser Seite, nach den Erläuterungen zum Google Übersetzer und zum Chrome-Browser.

Eine gute Möglichkeit zur Verständigung bietet dabei der “Google Übersetzer”. Die App kann kostenfrei in den Stores von Apple und Google heruntergeladen werden. Neben der Übersetzung von getipptem oder kopiertem Text bietet die App auch einen “Unterhaltungsmodus”. D.h., jede Person kann in ihrer Sprache sprechen (z.B. ukrainisch oder russisch) und die Ausgabe erfolgt als Text und gesprochene Sprache z.B. in Deutsch. Das Sprachpaket “Ukraine” kann heruntergeladen werden, so dass die Übersetzung auch offline gut funktioniert. (Online klappt es noch besser.)

Für die automatische Übersetzung von Internetseiten bietet sich der Browser Chrome an. Hier kann einfach per Mausklick von einer in eine andere Sprache übersetzt werden.

Spracheinstellung in Chrome ändern und Webseiten übersetzen


Das ABC zum Russland-Ukraine-Krieg
In den Sozialen Medien werden Desinformationen zum Krieg in der Ukraine verbreitet. Die Jugendredaktion von CORRECTIV erklärt die wichtigsten Fragen.


Die Saarbrücker Zeitung veröffentlicht auf dieser Seite Adressen und Kontaktdaten zum Thema:

Wohnraum, Geld- und Sachspenden: Hier können Saarländer Flüchtlingen aus der Ukraine helfen


Die Europäische Kommission hat die Erasmus+-Mobilitätsprogramme (KA 1) der allgemeinen und beruflichen Bildung ausnahmsweise für Teilnehmende aus der Ukraine geöffnet. Ukrainisches Bildungspersonal sowie Lernende können als Erasmus+-Teilnehmende an den Auslandsaufenthalten im Rahmen von bereits laufenden Projekten teilnehmen – dies gilt auch für die kommende Antragsrunde. Auf der Seite erläutern Factsheets die Einzelheiten:

Erasmus+-Maßnahmen für Ukrainerinnen und Ukrainer – Europäische Fördermittel können zur Unterstützung eingesetzt werden


Eine Übersichtsseite des “Bundesministerium des Innern und für Heimat” in vier Sprachen:

germany4ukraine.de

Eine App mit dem gleichnamigen Titel ist in Arbeit.


Aktuelle Infos rund ums Thema “Helfen” auf saarland.de liefert diese Adresse:

Saarland helfen


Die Stadt Saarbrücken sammelt auf dieser Seite ihre Infos zum Thema:

saarbruecken.de/ukraine


Die Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e. V. hat eine Übersichtsseite “Willkommen-Materialien Ukraine” erstellt. Hier findet ihr u.a. kostenfreie Materialien zum Thema “Deutsch lernen” speziell für Geflüchtete aus der Ukraine:

Willkommen-Materialien Ukraine


Auf der Seite sind auch Padlets eingebunden, die aktualisiert werden und weitere Infos bieten:

Analoge und digitale Materialien, Apps, Tools, Ideen und Impulse für den Deutschunterricht als Zweitsprache/Fremdsprache:

Impulse für den DAZ Unterricht

Einfache Übungen zum Deutsch lernen – Einige Angebote sind Quizzübungen auf wordwall.net. Dabei müssen Bildern die passenden deutschen Worte zugeordnet werden:

Вивчайте німецьку мову – Прості вправи — Deutsch lernen – Einfache Übungen


Der Heiseverlag verweist auf dieser Seite auf Unterstützungsangebote:

Ukraine-Krieg: Digitale Hilfsmittel für Geflüchtete und Helfer


Der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) bietet Informationen und Materialien an. Dazu gehören kostenfreie Onlineübungen sowie Materialien zum kostenlosen Download:

Hilfe bei der ersten Orientierung und beim Deutschlernen

Die Einstiegs- und Alphabetisierungsmaterialien auf dieser Seite können für Alphakurse oder für Einstiegskurse zum Deutschlernen verwendet werden:

Einstiegs- und Alphabetisierungsmaterialien